schriftzug


Freitag, 23.11.07: Die Ice Dogs besiegen auswärts den EV Weiden 1b mit 3 : 12


Vorbericht der NN vom 23.11.07
Bericht der NN vom 24.11.07

Sonntag, 18.11.07: Die Ice Dogs gewinnen zu Hause gegen den EHC Mitterteich mit  3 : 0


Vorbericht der NN vom 17.11.07
Bericht der NN vom 18.11.07

Die Ice Dog - Gemäldeversteigerung endet bei 500 € zu Gunsten des Nachwuchs !

Freitag, 09.11.2007: Die Ice Dogs unterliegen im Lokalderby dem EHC Bayreuth mit 6 : 2


Vorbericht der NN vom 09.11.07
Bericht der NN vom 10.11.07

Sonntag, 11.11.07: Die Ice Dogs gewinnen im 1. Heimspiel der Saison gegen den EV Regensburg 1b mit 7 : 3


Vorbericht der NN vom 09.11.07
Bericht der NN vom 12.11.07

Montag:          Damen
Dienstag:       Knaben
Mittwoch:        Jugend
Donnerstag:  Knaben
Freitag:           Jugend

jeweils von 16.45 - 18.15 Uhr

Beim Heimspiel am Sonntag erstmals dabei!

Die Ice Dogs rüsten nochmals gewaltig auf. Mit einer spektakulären Neuverpflichtung heben die Ice Dogs die Qualität in Ihrem ohnehin nicht kleinen Kader noch einmal erheblich auf. Obwohl die Transferperiode erst wieder am 1.Dezember öffnet hatte man mit viel Weitsicht den Neuen bereits vor dem 15.Oktober lizensiert. Dank vorausschauendem Denkens der Verantwortlichen ist es gelungen einen Transfer seiner Kategorie das erste Mal nach Pegnitz zu lotsen.

Man hoffte das dieser rechtzeitig eintreffen würde und sein Können bereits in der Vorrunde zeigen soll. Dies tritt nun ein. Obwohl kein einziges Mal mit der Mannschaft auf dem Eis ist man sich bei den Machern der Ice Dogs sicher das dieser einschlägt wie eine Bombe!
Wer die neue „Granate“ ist, soll laut sportlichen Leiter geheim gehalten werden, bis dieser am Sonntag vor eigenem Anhang aufläuft. Dafür wurden sämtliche Anstrengungen unternommen um dieses Unterfangen vor Fans, Presse, ja sogar vor den eigenen Spieler zu gewährleisten  wer der große Unbekannte ist. Der Transfercoup konnte nur deshalb zustande kommen da dieser auf ein Angebot wartete. Unter großer Verwunderung stellte man in Pegnitz fest, dass ihn wahrscheinlich alle „vergessen“ hatten. Er selber kannte Pegnitz nicht einmal von der Landkarte her. Und so wundert es doch, dass er sich für die Ice Dogs entschieden hatte. Als er dann das erste Mal in Pegnitz eintraf, war er sofort Feuer und Flamme über das neu renovierte Freiluftstadion, die neue Uhr usw. Bei dieser Gelegenheit verriet er, dass er noch nie in einem Freiluftstadion gespielt hat und sich auf Fans, die Atmosphäre und eine mit Sicherheit erfolgreiche Saison tierisch freut. Und noch ein Schmankerl dazu: Er wird nicht nur diese Saison für Pegnitz auflaufen, nein, mit Sicherheit ist ein längeres Engagement in Pegnitz angedacht, da er seine Karriere hier ausklingen lassen wird! Was aber nicht heißt, dass er ein älterer Herr ist.

So viel sei verraten: Er ist 1,90m groß, im besten Eishockey Alter und wird den Verein und die Fans mit Sicherheit ein ganzes Stück weiter nach vorne bringen. Obwohl es ein „Nichtfranke“ ist kennen ihn die meisten Fans doch. Damit erhoffen sich die Ice Dogs Macher das trotz der Wetterlage viele Fans am Sonntag in das neu sanierte Eisstadion finden um den Neuzugang zu bestaunen.

Wir wünschen dem großen Unbekannten viel Erfolg mit den Ice Dogs und eine verletzungsfreie Saison.

Martin Lenk
Pressesprecher Ice Dogs

Sonntag, 04.11.07: Die Ice Dogs gewinnen beim EV Regensburg 1b mit 4 : 6.


Bericht der NN vom 05.11.07

Donnerstag, 01.11.07: Die Ice Dogs siegen auswärts beim ESC Hassfurt  mit 1 :2.


Vorbericht der NN vom 01.11.07
Bericht der NN vom 03.11.07
Zum Seitenanfang