schriftzug


Die Abschlusstabelle der Vorrunde, Details zum Modus sowie die Gegner der Ice Dogs in der Qualifikationsrunde gibt es hier.
Sonntag, 27.12.09: Im  Nachholtermin gegen den ERC Ingolstadt verlieren die Ice Dogs mit 4:5 (2:1,2:3,0:1)

Vorbericht der NN vom 24.12.09
Bericht der NN vom 28.12.09
Bilder vom Spiel
EVP-Jubiläum: Früher 15 Stunden Arbeit für eine Stunde Spiel
EVP feierte mit den «Vätern» des Eishockeysports - Thümmler gibt den Wunsch nach einem Dach weiter

PEGNITZ - Die Anfänge waren vier Jahre nach dem Krieg primitiv, mit einer Spielfläche auf dem im Sommer mit Seerosen bewachsenen Knopferweiher, um den aus ein paar Brettern notdürftig eine Bande zusammengenagelt war. Trotzdem stellte Pegnitz bald einen der führenden Eishockeyvereine, der jederzeit mit den nur drei Kunsteisstandorten in Oberbayern mithalten konnte. Siggi Hinz fasste es zusammen: «Wir haben damals 15 Stunden gearbeitet für eine Stunde Spiel.»

«60 Jahre Eishockey in Pegnitz» wurde am Samstag in der mit Trikots aus einem halben Jahrhundert zur «Hall of Fame» umfunktionierten Aula der Sammet-Schule gefeiert. Hierzu hatten sich nicht nur die Pegnitzer Pioniere eingefunden, vielmehr gaben mit Paul Heindl und Werner Jaris aus Nürnberg auch zwei Idole aus den Anfängen der Kunsteiszeit nach rund 30 Jahren wieder ein «Gastspiel» beim EVP.
«My dingaling» in der «Bounty»

«60 Jahre Eishockey in Pegnitz» wird heute um 18 Uhr in der Sammet-Schule gefeiert. Viele Erinnerungen kommen hoch, auch beim NN-Berichterstatter, der seit rund 35 Jahren im Stadion Dienst an der Bande «schiebt»,

Die Reportertätigkeit hat zwar erst im neuen Oval begonnen, doch der Fan Isi Reinl  war auch vorher am alten Eisplatz präsent. Damals war es oft schon im Vorfeld der Spiele spannend. Weil es noch keine NN in Pegnitz gab und die Tragfähigkeit des Natureises mitunter bis zuletzt ungewiss war, mussten sich die Fans gedulden, bis ein Lautsprecherwagen von «Radio Dennerlein» durch die Straßen fuhr und das Match ankündigte. Auch die Eisbereitung war sehenswert: Während der Drittelpausen wurde die Spielfläche mit meterbreiten Eisenschiebern abgezogen.

EVP: Konschuh wieder weg - Aus Bayreuth kommt Runge
Grund sind Unstimmigkeiten mit dem Trainer

PEGNITZ - Trotz der allgemeinen Feierlaune hat es zuletzt auch Unstimmigkeiten beim EV Pegnitz gegeben: So hat der Anfang Dezember erst neu verpflichtete Stürmer Alexander Konschuh aus Nürnberg den Verein schon wieder verlassen. Der Grund: Unstimmigkeiten mit Trainer Drobny.
Sonntag, 20.12.09: 2:7 (1:5,1:2,0:0) - Niederlage der Ice Dogs gegen den Tabellenführer EV Weiden im Schneetreiben

Vorbericht der NN vom 18.12.09
Bericht der NN vom 21.12.09
Bilder vom Spiel
Freitag, 18.12.09: Die Ice Dogs gewinnen beim ERC Ingolstadt mit 0:10 (0:2,0:5,0:3) und sichern sich damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde

Vorbericht der NN vom 18.11.09
Bericht der NN vom 18.12.09
Sonntag, 13.12.09: Die Ice Dogs verlieren auswärts beim EHC 80 Nürnberg mit 7:4 (2:3,4:1,1:0)

Vorbericht der NN vom 11.12.09
Bericht der NN vom 14.12.09
Freitag, 11.12.09: Die Ice Dogs besiegen den ERSC Amberg mit 12:3 (2:0,5:1,5:2)

Vorbericht der NN vom 11.12.09
Bericht der NN vom 12.12.09
Bilder vom Spiel

Die Eisstockschützen des EVP veranstalten am 12.12.09 wieder ein Turnier in der heimischen Freiluft-Arena.

Es werden Mannschaften aus Selb, Bayreuth, Eckenhaid, Auerbach, sowie Steinmühle und Hof an den Start gehen. Auch die Pegnitzer sind mit einer Mannschaft vertreten.

Das Turnier beginnt um 07:30 Uhr, die Siegerehrung ist gegen 14.30 Uhr im Container-Bistro
geplant.

Interessierte Zuschauer sind gerne willkommen. Für Speis und Trank ist natürlich auch bestens gesorgt.

Sonntag, 06.12.09: Heimspiel gegen den ESC Hassfurt; Endstand 2:2 (0:1,1:0,1:1)

Vorbericht der NN vom 04.12.09
Bericht der NN vom 06.12.09
Bilder vom Spiel
Freitag, 04.12.09: Erstes von drei Heimpielen in Folge. Die Ice Dogs besiegen den VER Selb 1b mit 20:4 (8:0,6:2,6:2)

Vorbericht der NN vom 04.12.09
Bericht der NN vom 04.12.09
Bilder vom Spiel

EINLADUNG zur Jubiläumsfeier

„60 Jahre Eishockey in Pegnitz“


an alle Mitglieder und Freunde des EVP
sowie alle, die jemals für den Verein gespielt haben.

im Sommer 1949 gründeten Eishockeyspieler in Pegnitz damals noch unter dem Dach des ASV eine Sparte Eislauf, um am geregelten Eishockeyspielbetrieb teilnehmen zu können. Dieses Jubiläum will der Eislaufverein Pegnitz e.V. Ice Dogs mit einem Fest am

Samstag, den 19. Dezember 2009

Zum Seitenanfang