schriftzug


EVP-Trainer Drobny: »Brauchen Verstärkung«
Heuer bessere Voraussetzungen zur Saisonvorbereitung

PEGNITZ - Zufriedene Gesichter gab es bei der Hauptversammlung des EVP in der »Ratsstube«: Der Eislaufverein hat die vergangene Saison mit einem kleinen Gewinn abgeschlossen und die Voraussetzungen in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit sind mit Eiszeiten in Bayreuth und Mitterteich so gut wie lange nicht mehr. Doch Trainer Vaclav Drobny warnt: »Wir brauchen noch Verstärkungen.«

Die Vorsitzende Sigrid Murr sprach im Rückblick von einer »Baustellensaison 2009/2010«, in der man wegen des Ganzjahresbads mit einigen Kompromissen leben musste. Ein von Michael Hochgesang organisierter Container auf dem Kabinendach habe so als Lokal, Sitzungsraum und Wärmestube gedient. Weil die bisherigen Bewirtungsbuden vor dem Ende stehen, arbeite man an einem Konzept, über das künftige Bad-Bistro die Verpflegung bei Spielen sicher zu stellen.
Eislaufverein stellt die besten »Lebendkicker«

Der Eislaufverein Pegnitz hat das erstmals beim Dorffest in Hainbronn ausgetragene »Lebendkickerturnier« im Endspiel gegen die AH des ASV Pegnitz gewonnen. Dritter wurde die Feuerwehr Hainbronn, auf den vierten Platz kamen Hainbronn Brasil. Bei der Siegerehrung dankte Fritz Suttner den zwölf Teams für spannende und manchmal auch lustige Kämpfe. Er überreichte in Namen von Feuerwehr und Schützen die Preise in flüssiger Form - Wurstringe gab‘s obendrein. Auf dem letzten Platz landeten im Übrigen die »Gmahaushocker«, beziehungsweise »Männer mit den flinken Fingern«, wie sie von ihren Frauen bezeichnet werden. Unser Bild zeigt die besten Teams bei der Siegerehrung.
Zum Seitenanfang