schriftzug

Saisonaus für die Böheim Knights

Nürnberg Barons - Böheim Knights 6:5 (1:0/3:3/2:2) – Die Böheim Knights haben letzten Sonntag das entscheidende Spiel um den Einzug in das NHC-Finalturnier gegen die Nürnberg Barons verloren. Nachdem das am Freitag vorher geplante Spiel gegen die Weiden Puckbuster aufgrund von Problemen mit der Eiszeit abgesagt wurde, gingen die Pegnitzer ohne Training in das wichtige Spiel. Der Sieger dieser Partie würde sich für das Finalturnier qualifizieren und so waren beide Mannschaften hoch motiviert.

Die Knights machten gleich von Anfang an Druck auf das Nürnberger Tor, das wieder vom starken Schlussmann der Barons Gruber bewacht wurde. Und wieder zeigte er sich als großes Hindernis für die Knights. Trotz der fehlenden Übungseinheiten starteten die Pegnitzer konzentriert und belagerten zeitweise das gegnerische Tor. Wie in den Begegnungen zuvor wollte der Puck aber nicht ins Tor. Und so kam es, wie es im Sport so häufig passiert, der Gegner nutzt seine erste Chance zur 1:0 Führung. Diese hatte bis zur Pause bestand, obwohl die Pegnitzer fast nur auf ein Tor spielten. Das zweite Drittel begann vielversprechend: Marcus Schoppa hämmerte einen Schlagschuss von der blauen Linie ins Nürnberger Tor. Pegnitz drückte in Folge auf den Führungstreffer, doch es kam ganz anders. Die Barons nutzten ihre wenigen Möglichkeiten cleverer, hatten allerdings auch viel Glück im Abschluss. Unter anderem in Überzahl erhöhten sie auf 4:1 und die Knights sahen ihre Felle schon davon schwimmen. Doch die hohe Kampfbereitschaft und die geschlossene Mannschaftsleistung der Knights an diesem Abend führten zu zwei schnellen Toren vor Ende des zweiten Drittels. Bittner und Lenk brachten die Knights noch einmal heran und so blieb es spannend.

Als im letzten Spielabschnitt der vielumjubelte Ausgleich fiel, war alles wieder offen. Doch auch die Barons kämpften bis zum Umfallen und so entwickelte sich ein reger Schlagabtausch. Erst erzielte die Heimmannschaft den erneuten Führungstreffer, dann glichen die Böheim Knights wieder aus. Alles lief auf ein Unentschieden hinaus. Doch das Glück war den Pegnitzern, wie schon in der gesamten Saison, nicht hold. Ein abgefälschter Pass vor's Tor trudelte irgendwie ins Gehäuse der Knights. Bei einer verbleibenden Spielminute schafften es die Pegnitzer nicht mehr den Ausgleich zu erzielen und so war mit dem Schlusspfiff auch die Saison für  die Böheim Knights zu Ende.

Die Böheim Knights bedanken sich recht herzlich bei allen Helfern und Sponsoren, die den Spielbetrieb ermöglicht haben.

AM

Zum Seitenanfang